Spracherwerb über 30. Ist das schwieriger?

Spracherwerb über 30 - TeacatEs unterliegt keinem Zweifel, dass Fremdsprachenkenntnisse eine außergewöhnlich bedeutende Rolle spielen. Es verwundert nicht, dass sich so viele Menschen für das Lernen von einer Fremdsprache auch im Alter von 30-40 Jahren entschließen. Kinder lernen Fremdsprachen am schnellsten. Diese Meinung hat sicher jeder von uns gehört. Bedeutet das, dass erwachsene Personen, die ihre Berufschancen erhöhen möchten, keine neue Sprache schnell lernen können?

Diese Frage wurde von mehreren Experten in vielen Regionen untersucht. Es zeigt sich, dass auch Erwachsene problemlos eine Sprache lernen können. Ohne Zweifel gibt es ein paar Probleme. In erster Linie kann man nicht ohne Akzent sprechen. Jedoch, falls man nur regelmäßig lernt, kann man unterschiedliche Sprachen sicher in jedem Alter lernen. Offensichtlichist das eine tolle Nachricht für alle, die eine kokrete Sprache für ihren Job benötigen. Zurzeit beschweren sich viele Personen, dass sie keine Zeit haben. Darum ist es nicht so einfach, effektives Lernen zu organisieren. Selbstverständlich ohnt es sich, einen Sprachkurs für Erwachsene zu finden. Drei Mal pro Woche – das ist ein Minimum, falls man sich eine Fremdsprache vergleichsweise schnell aneignen will.

Darüber hinaus soll man auch zu Hause lernen. Grundsätzlich wäre es gut, im Fall, wenn man zumindest 10-15 Minuten jeden Tag für das Lernen widmet. Derzeit kann man viele wertvolle Lernmaterialien auch im Internet finden kann. Videos, Zeitungsartikel, Blogs in der Zielsprache – das alles kann echt hilfreich sein. Man kann außerdem in verschiedenen Foren mit Muttersprachlern diskutieren oder mit einem Messenger zu kommunizieren. Auch auf diiese Weise kann man seine Kenntnisse entwickeln. Wichtig: auch ab 30 kann man jede Fremdsprache effektiv lernen.